Homepage der Gemeinde Rott

Update: Die Homepage www.rott-lech.de wurde aktualisiert. Es wurden fast alle Inhalte kopiert und in neuer Form (TYPO3) veröffentlicht!

 

Wir möchten eine Homepage der Gemeinde Rott mit allen Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Möglichkeit zum Download aller Satzungen und Bebauungsplänen, der Termine und Themen der Gemeinderatssitzungen und auch deren Protokolle.
Als gutes Beispiel ist hier die Internet Seite der Gemeinde Denklingen zu nennen:

Bürger Info Portal

 

Kläranlage

Die neue Kläranlage muß gebaut werden, keine Frage. Durch den 1,2 Mio Zuschuß sind wir alle stark entlastet worden und ein Durchschnittshaus wird nun mit ca. 1000€ in 3 Raten belastet. Siehe auch Kosten
Zu hoffen ist, dass das neue Bauwerk hinter Büschen und Bäumen "unsichtbar" wird, sonst stechen immer diese riesen Betonringe in der Landschaft hervor.

Update (18.05.2014): Die 3 Betonringe stehen nach der Fertigstellung 1,2 m hervor. Die Gesamten Baukosten werden um 10-15% höher als geplant!

Bushäusl

Im Zuge der Erneuerung der Anschlagtafeln sollen unserer Meinung nach auch die Wartehäuschen erneuert werden. Sie sollen hell und freundlich sein, keine dunklen Ecken bergen und zu den Anschlagtafeln passen.
Eine Idee wären auch wenig aufwändige Schutzdächer mit Glasrückwänden bei den Haltestellen, die bisher noch kein Wartehäuschen haben: Landsberger Str., Bäcker, Weilheimer Str.

24.01.2014: Es tut sich was in dieser Sache:

http://www.merkur-online.de/lokales/schongau/lechrain/infotafeln-rott-werden-erneuert-3330873.html

Wanderwege

- Ein paar Hinweistafeln für unsere Gäste wären schön! Zum Beispiel ein Rundweg um den Engelsrieder See, um den Kalvarienberg und durch den Rotter Filz.
- Für unsere Hundebesitzer, Spaziergänger und Jogger wären zum Beispiel auf dem Weg vom Cafe Gauckler zum Vogl-Hof und weiter in Richtung Westen zur Weilheimerstraße Solar-Laternen sehr hilfreich.
- Beim Seehäusl könnte ein Biber-Lehrpfad mit Infotafeln erstellt werden und so auf die Tiere, den besonderen Schutz und auch die Nachteile für die Landwirte hingewiesen werden.

Gehwege

Wir möchten uns für durchgehende Gehwege entlang der Straßen durch Rott und Pessenhausen einsetzen und auch dafür sorgen, daß die alten Fußwege, wie zum Beispiel von der Gerberweg - Schmiedweg - Gasthof Paulus, in Zukunft für alle zugänglich bleiben.

Anschlagtafeln

Die Gemeinde sieht vor, in diesem Jahr neue Anschlagtafeln aufzustellen.  Diese sollen im Bereich "Schongauer Dreieck", in Höhe der Apotheke und auch in Pessenhausen die alten Anschlagtafeln ersetzen.

Im Moment hat die Gemeinde ein Ingenieurbüro beauftragt, diese zu planen.

Unsere Vorschläge wären hierzu:

Licht, Integration zum Baushäusl, viel Glas, keine dunklen Ecken, ausreichend Platz für jeden Verein, um seine Aktivitäten aushängen zu können.

24.01.2014: Es tut sich was in dieser Sache:

http://www.merkur-online.de/lokales/schongau/lechrain/infotafeln-rott-werden-erneuert-3330873.html

31.12.2015: Es wurden nach erneutem Gemeinderatsbeschluß 2 Infokästen und Anschlagtafeln beim "Schongauer Dreieck" und in Pessenhausen aufgestellt. Die in der Dorfmitte wird zu einem späteren Zeitpunkt angegangen.

Schulhaussanierung

Wir begrüßen die Sanierung des Schulgebäudes und somit die Erhaltung eines nicht unerheblichen Sachwertes der Gemeinde Rott.

Dorfmarkt

Wir würden alle 2 Wochen einen Dorfmarkt auf dem Dorfplatz stattfinden lassen.
Dort können unsere Bauern ihre Produkte direkt vermarkten und natürlich auch alle Einheimischen ihre selbstgemachten Spezereien verkaufen.

Denkbar wäre auch 2 x im Jahr ein Flohmarkt.
Wichtig wäre hier dann die Öffnung der Toiletten im Dorfmuseum.

Nötig wäre auch eine Verschönerung des Dorfplatzes durch Rückschnitt der Sträucher und Erneuerung der Sitzgruppe.

Kinderkrippe

Am Kindergarten soll eine Krippe angebaut werden, die Fördergelder hierzu fließen maximal bis Ende 2014, also muß zügig mit der Planung und dem Bau einer Kinderkrippe mit 15-17 Plätzen begonnen werden, damit die Fertigstellung 2014 gewährleistet wird.

Durch den Vorschlag von Stephan Rupp wurde verhindert, daß die Krippe im Süden des Kindergartens am Parkplatz gebaut wird, sondern jetzt den Platz nördlich des Kindergartens bekommt. Dadurch wurde verhindert, daß der Kindergartenspielplatz verkleinert wird und der Dorfplatz seinen Charakter verlieren würde.