Liberalisierung der Trinkwasserversorgung

Zur Zeit gibt eine sehr umstrittene EU Initiative zur Privatisierung unseres Trinkwassers. Firmen wie Nestle oder Sandoz wollen die Versorgung übernehmen und wären dann in der Lage, durch Umlage der Sanierungsmaßnahmen des Trinkwassernetzes, die Preise immer weiter zu erhöhen. Die Neue Liste Rott e.V. ist gegen diese EU Initiative und ist der Meinung, dass Öffentliches Gut in die Öffentliche Hand gehört!

Interessante Informationen hierzu finden Sie z.B. hier:

http://www.wasser-in-buergerhand.de/links/globalisierungskritische_links.htm

Wir können uns mit einer Unterschriftenaktion dagegen wehren.

Das ist insofern bequem, weil dafür niemand in irgendein Rathaus marschieren muß, das geht vom Schreibtisch aus, vierundzwanzig Stunden am Tag.

Link zur Unterschriftenaktion:

http://www.right2water.eu/de

https://signature.right2water.eu/oct-web-public/?lang=de

Links zu Artikeln:

http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1213/wasser.php5

http://www.metropolnews.info/news/essen-und-trinken/rlp
 
http://www.staatsanzeiger.de/politik-und-verwaltung/nachricht/artikel/fraktionen-einig-gegen-europaweite-liberalisierung-der-trinkwasserversorgung/